Büroangestellte bestürzt! Radio Siegen spielt “Stimme” von EFF nur 6 mal während der Arbeitszeit!

folter

Die 44 jährige Büroangestellte Brigitte J. ist irritiert. “Normalerweise habe ich einen sehr geregelten Arbeitstag. Ich komme ins Büro, schalte das Radio ein und es läuft “Hör auf die Stimme”. Doch heute war alles anders.”

Was war passiert? Radio Siegen hat offenbar einen neuen DJ eingestellt, der um 08:03 lieber “Keine Maschine” von Tim Bendzko spielte. “Da dachte ich noch, ich bin vielleicht zu früh und “Stimme” kommt als nächstes.” Dem war nicht so. Brigitte J. musste noch ganze 20 Minuten auf den Song warten.

Und es kommt noch schlimmer: “Ich war daran gewöhnt, dass das Lied innerhalb der nächsten Stunde noch mindestens zwei Mal gespielt wird. Stattdessen kam es nur ein Mal! Ich habe auf die Uhr geschaut!”

Insgesamt läuft das Lied nur 6 Mal in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr. Ein Schock für viele Menschen mit Bürojobs, denn das bedeutet eine sehr starke plötzliche Absenkung der täglichen Dosis. Die meisten Songs werden über einen wesentlich längeren Zeitraum sukzessive immer weniger gespielt. Ein solch plötzlicher Absturz ist ungewöhnlich.

Wir fragen nach bei der Radio Siegen Redaktion und erhalten auch eine schnelle und freundliche Auskunft. Der betreffende DJ habe nicht wirklich aus eigener Entscheidung gehandelt, so die Pressesprecherin Julia S. Vielmehr habe der Sender ihn angewiesen, das Lied deutlich seltener zu spielen als bisher. Der Grund hierfür? Julia S. : “Heute morgen erhielten wir einen Brief der Menschenrechtsorganisation Amnesty International, in dem uns mit einer Klage wegen schwerer Menschenrechtsverletzung gedroht wurde. Wir haben das Schreiben von einem Anwalt überprüfen lassen, der leider zu dem Ergebnis kam, dass Amnesty im Falle einer Klage ziemlich sicher gewinnen würde. Dieses Risiko war uns einfach zu groß. Deshalb wird der Song ab jetzt, ca. 1 Jahr nach seinem Erscheinen, nur noch maximal 18 Mal innerhalb von 24 Stunden gespielt. “

Verständlich aus der Sicht der Radio Siegen Geschäftsführung. Doch einmal mehr werden die Menschenrechte für wichtiger erklärt, als der Musikgeschmack der Siegener Bevölkerung. Schade!

Wenn auch Sie dieses wunderschöne Lied noch öfter hören wollen, schreiben Sie eine Mail an [email protected] .Vielleicht können wir gemeinsam etwas erreichen.