EIS BRECHEN STATT BEIN BRECHEN: So machen Sie auf dem Siegener Weihnachtsmarkt nicht nur auf den Schlittschuhen eine gute Figur!

von Katharina Schmidt

 

 

Die Vorweihnachtszeit ist bekanntlich die schönste Zeit. Wer sich nicht schon seit Juni mit Spekulatius und Co. Auf die besinnliche Zeit vorbereitet, kann es spätestens seit letztem Freitag auf dem Siegener Weihnachtsmarkt tun. Neben den vielen Staubfängern, die man in den Buden kaufen kann, gibt es vor allem eins: Glühwein und Networking-Opportunities.

Der Weihnachtsmarkt bietet seit Jahren das perfekte Ambiente für die unterschiedlichsten Anlässe. Egal ob Bürofeier, erstes Date oder gemütliches Beisammensein mit den Kommilitonen. An den Büdchen beim unteren Schloss kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Damit euer Ausflug zu einem vollen Erfolg wird, liefert bierSiegen euch exklusive Tipps und Tricks für den Weihnachtsmarkt.

  1. Sorgt vor

Bekanntlich ist der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt etwas teuer, besonders für Studierende kann das zum Problem werden. Unser Tipp: Bringt eure eigene Tasse mit und bereitet eine Thermoskanne mit Glühwein zuhause vor. Das spart euch nicht nur die nervigen Pfandkosten für die Tassen, sondern ihr nehmt den Leuten die täglich stundenlang in der Bude frieren auch noch etwas Arbeit ab. Sie werden euch danken und euer Portmonee ebenfalls!

  1. Themen vorbereiten

Es ist uns allen schon passiert. Manchmal gehen einem einfach die Gesprächsthemen aus. Mit uns passiert das nicht mehr. Diese Themen sind besonders für die „Dazu gezogenen“ und sind super Anstöße für Diskussionen, die wirklich Spaß machen:

–              Warum ist der Weihnachtsmarkt eigentlich nicht in der Unterstadt? Dann müsste man nicht diesen nervigen Berg hoch (Achtung! Beliebtes Thema bei Siegerländern!)

–              Was ist eigentlich dieser 3. Weg von dem alle reden?

–              Sind Chemtrails vielleicht Morsezeichen von Gott?

–              Was ist das Verrückteste was ihr je gemacht habt?

 

  1. Mehr ist immer besser!

Bisher läuft der Abend gut? Ihr hattet super spannende Gespräche und habt ordentlich Glühwein aus der Thermoskanne getrunken? Super, dann steht ihr vermutlich vor der Frage, ob ihr wirklich noch einen Glühwein trinken solltet. Die Antwort auf die Frage ist natürlich ja. Dieser eine Glühwein zu viel kann euch einige Türen öffnen! Jetzt ist der Moment, wo ihr euren Chef nach der Gehaltserhöhung fragen solltet oder wo ihr gucken könnt, ob der Kollege*in vielleicht doch mehr als nur „nett“ ist.

 

Diese Tipps wurden vom TÜV mit „Sehr gut“ bewertet und führen garantiert zum Erfolg. Wir wünschen euch eine besinnliche Zeit aus der Redaktion von bierSiegen!